Universität Kiel
SuchenSitemapKontakt Impressum
Christian-Albrechts-Universität zu Kiel Küstengeographie und Klimafolgenforschung

COMRISK
Common Strategies to Reduce the Risk of
Storm Floods in Coastal Lowlands

Das Projekt COMRISK, gefördert im Rahmen des EU-Kooperationsprogramms INTERREG III B, hat grenzüberschreitende Probleme des Küstenschutzes an der südlichen Nordsee zum Inhalt. In einem Dachprojekt und insgesamt neun Teilprojekten der Nordsee-Anrainerstaaten Belgien, Dänemark, die Niederlande, Großbritannien und Deutschland werden gemeinsame Strategien und Ansätze zum Küstenschutz entwickelt. Die Federführung des Gesamtprojektes liegt bei der Abteilung Küstenschutz des Innenministeriums Schleswig-Holstein.

Ziel von COMRISK ist eine Verbesserung des Risikomanagements sowohl durch den Austausch von Erfahrungen und Know-how als auch durch die Durchführung von Fallstudien.
Die AG Küstengeographie der C.-A.-Universität Kiel führt das Teilprojekt: „Öffentliche Wahrnehmung von Küstenschutz und Partizipation in Küstenschutzplanungen in der Nordseeregion“ durch. Anhand von Befragungen in ausgesuchten Gebieten der COMRISK- Teilnehmerstaaten wird einerseits die Risikowahrnehmung von Sturmfluten und andererseits die Bereitschaft der Bevölkerung an Küstenschutzplanungen mitzuwirken (=Partizipation) evaluiert. Aus den durch Experteninterviews ergänzten Ergebnissen werden Empfehlungen zur Verbesserung der Umsetzung von Küstenschutzmassnahmen abgeleitet, die auf einer verstärkten Einbindung der Bevölkerung in Partizipationsverfahren beruhen.

Projektlaufzeit: Juli 2002 - Juni 2005; Die Finanzierung dieses Teilprojektes erfolgt durch das Innenministerium Schleswig-Holstein.

Projektbearbeiter am Geographischen Institut:
Dipl.-Geogr. Gunilla Kaiser / Dr. Hans-Jörg Markau / Dr. Stefan Reese

Letzte Änderung auf diesen Webseiten: Sprechstunden (23.03.2015, 17:33:17)
Letzte Änderung dieser Seite: 19.09.2010, 17:49:39
AG Küstengeographie & Klimafolgenforschung am Geographischen Institut der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel

Realisation by wuppy.net